StartseiteFußballAltliga – Auf dem Weg ins FinalFour???
struckas

Endlich gibt es Bericht und News über die Altliga:

Kommenden Freitag, 22.05. um 19 Uhr Spielen die Jungs in Gettorf, Support gern gesehen!

______________________________________________________________________________________

Am Waldfestwochenende wuchs kein Gras gegen Klaus!

Freitag den 8.Mai war alles angerichtet für einen perfekten Fußballabend.
Die Altliga hatte den Osterbyer SV zu Gast – Die Zweite spielte paralell gegen Lütjenwestedt.

Und so sollte es auch sein, Klaus Struck machte an diesem Tag ein mal wieder den
Unterschied. Nein, alle anderen natürlich auch, eine geschlossene Mannschaftsleistung
bescherte den Einzug in die nächste Runde. Die Zweite gewann auch souverän 5:2,
so dass man den Abend gemeinsam ausklingen lassen konnte… :-) ______________________________________________________________________________________

Altherren schaffen Sensation gegen den TSV Altenholz!!!

Wer hätte das gedacht? Die auf den Pokal der Altherrenrunde hoch favorisierten Gäste aus Altenholz zogen gegen unsere Jungs mit 1:0 den Kürzeren. Die Sensation in der ersten Runde des Pokals war perfekt!. Wolf, Habermann, Krahl, oder Torsten Rohwer…das klingt für Insider nach Schalke, nach Gladbach, nach Holstein Kiel und nach dem VFR Neumünster. Gegen die mit Bundesliga-Erfahrung angereiste Altherrenelite des Landes hatten wir eigentlich keine Chance und haben diese genutzt! Denn wir hatten Doppelstruck, Wittmaack, Rathjen, Wieck, Kaehlcke und Co aus Vollstedt, Nortorf, Bokel und Luhnstedt! Und einen Sven Guardiola an der Linie, der das Team bestens eingestellt hatte und bei dem die Naht der Hose nach dem Freudensprung heil blieb!

Die Altprofis reisten natürlich mit Mannschaftsbus aus Altenholz an. Mit an Bord die treuen Fans und natürlich die Spielerfrauen (man, haben die sich bei uns belackt!!).

Der Rasen wurde getestet, Aufwärmeinheiten wie die Profis. Es war also alles angedeckt für einen „lockeren Spaziergang“ beim unbekannten rot-weißen Gegner.

Die schwarz-gelben Jungs legten natürlich gleich los wie die Feuerwehr und alle Akteure wie Zuschauer merkten, dass die Gäste richtig gute Bolzer sind.

Das erste Tor aber schossen wir! Und es sollte das einzige nach 80 Minuten bleiben!

Klaus Struck war es vorbehalten, den umjubelten Treffer aus dem Gewühl zu erzielen.

Unsere Helden: Guido Wieck: ob in der Kreisliga oder bei den Altherren. Er ist eine Macht. Souveräne Ausstrahlung, tolle Paraden, fehlerfrei. Mehr geht nicht! Ingo Mölle: hat gespielt wie zu den besten Kreisligazweiten. Darf er überhaupt schon bei den Altherren spielen? Jan Rathjen: das konnte sein Gegenspieler mit Bundesliga-Erfahrung nicht ahnen: mit Glänzer darf man sich nicht anlegen – hat er aber – und dabei ordentlich aber fair auf die Socken bekommen! Jan war an dem Abend so fit, dass er auch über 120 Minuten durchgehalten hätte! Philipp Reimer: das hat er schon vor Jahren gepredigt: kräftig gegenhalten – das macht Laune! Und so war es auch im Spiel. Hat alles abgeräumt, was sich in Richtung Bargstedter Gehäuse bewegte. Nils Claussen: mit welch einer Lässigkeit hat er die Bälle kontrolliert und verteilt. Kein Respekt vor großen Namen. Souveräner Auftritt. Finn Wittmaack: Das Beste, was der Betrachter von dem flinken Flitzer aus Duhnstedt (kein Druckfehler) je gesehen hat. Vorne wie hinten stets präsent. Achim Übersteiger Kaehlcke: ja, das wollten wir sehen: den doppelten Übersteiger. Und wieder hat er den Gegner zur Verzweiflung gebracht. Auch er hat alles gegeben. Für einen Fitnessgott gar nicht so schlecht! Marco Wieben: gekämpft bis zum Umfallen. Und wenn der Gegner der Meinung war, ihn ausgespielt zu haben, war er plötzlich wieder da. Kleiner Mann ganz groß! Andre Struck: einer von unseren Doppelstrucks, welch ein Auge, welch eine Technik, harmonierte hervorragend mit Klaus und Ulf. Trotz körperlicher Beschwerden nicht aufgesteckt und für die Mannschaft alles gegeben! Ulf Matthiessen: was macht der Kerl eigentlich bei den Altherren???? In der Form für jede Mannschaft eine Bank! Eine Augenweide, wie er den Ball abschirmt, die Mitspieler sieht und den tödlichen Pass spielt! Klaus Struck: drei Tore gegen Hademarschen, das Tor gegen Wilster und den Siegtreffer gegen Altenholz. Dazu ein Laufpensum, als ob er all seine Solarmodule gefressen hätte! Einzigartig, wie ein Spieler in seinem Alter zu solchen Leistungen fähig ist. Hartmut Bichel und Sascha Kleinert haben sich als Ergänzungsspieler nahtlos eingefügt!

Die anfangs doch leicht arrogant auftretenden Gäste erwiesen sich in der dritten Halbzeit als faire Verlierer und richtig geile Truppe. Ihr könnt gerne wieder nach Bargstedt kommen – denn jetzt wisst ihr ja, wo wir zu Hause sind!!!!

Spielplan

Elin und Hans Blunck legten nach dem Altenholz-Spiel die nächste Runde fest.

elin+h.blunck

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.